Beiträge von Benjo

    Hi Joe,

    das ist natürlich ein gewichtiges Argument!


    Oder auch wenn der Heizstab mal defekt geht und dir die Suppe kocht in den Tagen der Abwesenheit.


    Da vertraue ich doch eher auf meine Heizung als auf den Heizstab.

    Zumal sich meine Heizung meldet sollte diese eine Störung haben oder gar ausfallen.

    Doch das Mischbettharz holt alles raus!


    Leider liegt es oft eher daran das diese Leitwert Messgeräte wenn sie 1 anzeigen, schon einiges vorher durchlassen. Nicht das Mischbettharz wenn es ordentlich gefüllt ist ist das Problem sondern die Tests oder auch die zu lange Standzeit. Lieber etwas häufiger wechseln. Auch eine zu locker gefüllte Kartusche kann das Problem sein. Altes oder minderwertiges Mischbettharz.

    Bei beiden wärst du gut beraten es nicht zu tun. Das Becken ist viel zu klein. Sinnvoll wäre dir Gedanken zu machen welchen Endbesatz du einmal haben möchtest auf die Becken Größe angepasst.


    Deine Fische werden es dir Danken!

    Hallo Dirk,


    dieser Prozeß geht zu Begin sehr langsam und unauffällig. Leider hört es von selbst nicht auf!


    Dafür gibt es zumeist zwei häufig auftretende Gründe!


    Ablegerungen in der Koralle durch Strömungsmangel. Oft belagern die Cyanos die Fläche und man vermutet diese seien der Grund.


    Aefw legen da gerne ihre Eier und wenn der Nachwuchs Schlüpft ist es nur noch eine Frage der Zeit. Schau dir das Tier grundlich an ob du da möglicherweise Plagegeister entdecken kannst!


    Um die Art zu erhalten wirst du sie fragmentieren müssen. Fragmentiere ausschließlich im gesunden Gewebe.

    Hi,


    auch ich habe reichlich davon an den Technikbecken Scheiben.


    Aber wirklich herausgefunden was es ist habe ich auch noch nicht. Wie eine Mischung aus korallensammler und Kalkröhrenwurm.


    Ich Tippe hier auf einige fleisige Würmchen die die Ablegerungen im Technikbecken als Baumaterial für ihre Höhlen benutzen.

    Die nyos Viper die ich mal hatte wurde hängend montiert. Anders war die nicht zu ertragen.


    Empfehlen würde ich dir eine Jebao Dcp. Die Pumpen sind regelbar, günstig, leise und zuverlässig!

    Ja, alle 2 bis 3 Jahre den Sand wechseln is nicht verkehrt.


    Falls du den Oly kennst Roman (anderes Forum! ) der wechselt ja am laufenden Band damit alles immer bereit für Insta steht 8o


    Das ganze zieht sich bei mir über mehrere Wochen auf drei Etappen.


    Alles auf einmal habe ich auch noch nicht entfernt. Würde da auch nur maximal die Hälfte in einem Rutsch machen.


    Und immer an alles komme ich auch gar nicht dran. Wenn das Becken knalle voll gewachsen ist muss ich erst mal Korallen rausbrechen um arbeiten zu können.

    Sonnenlicht sollte auch nicht dran kommen. Am besten die Scheiben noch abhängen.


    Allerdings sehe ich diese Methode bei einem Becken das rund läuft mit mehr Nachteilen als Vorteilen. Dosierung muss reduziert werden, dadurch schhleppt man sich meistens eher ein Ungleichgewicht ein.

    Für den Moment sind es möglicherweise weniger aber im Nachgang ist es wie zuvor, oder schlechter.


    Die ganzen Mittel, Phyto und was es sonst so gibt bringen nur im Einzelfall mal Linderung. Am besten gefahren bin ich damit die Stein regelmäßig abzusagen und den Sand auszutauschen oder fürs erste ganz austragen.


    Mittlerweile hab ich cyanos 1 mal im Jahr so wie sie kommen gehn sie auch wieder. Sind sie auf dem Sand wars an der Zeit den zu tauschen oder besser zu durchlüften. (Seesterne/Grundel)


    Auf den Steinen ist es meist schmoder der mit der Zeit dort liegen geblieben ist. Und da die Cyanos Freude dran finden.

    :D


    Schau mal ganz rechts da ist ein Tontopf mit Netz schon Testweise mal eingesetzt worden.


    Der is schon nicht gerade klein.

    Und rund herum ist gut Platz! An der Stelle war mal das grüne Montigebierge.


    Sieht man natürlich von der Perspektive so gar nicht!

    Mein Becken läuft schon eine Weile wieder "Plagen frei".

    Leider waren die Verluste dann doch etwas größer als erhoft und der Anteil an seltenen Acros ist leider etwas geschrumpft.



    Versorgung weiterhin mit DSR. Wachstum ist etwas zurück gegangen da ich viele Renovierungsarbeiten zu erledigen hatte. Und das Becken ohne große Aufmerksamkeit so vor sich hin lief.


    Suche noch eine schöne rote Blasenanemone für eine noch recht große frei gewordene Stelle.


    Falls also jemand eine los werden muss, gerne an mich :)

    Diese beiden Tests sind nicht sonderlich aussagekräftig! Worauf Roman auch hinaus möchte.


    Von Salifert kannst du den KH, Mg und Ca test verwenden. Die restlichen Tests sind viel zu ungenau.


    Das du bei Po4 bei NN liegst ist selbstverständlich möglich, allerdings ist der Test dermaßen ungenau.


    Silicat ebenfalls bei NN kann ich mir nicht vorstellen ein wenig wirst du mit Sicherheit haben. Als Tröpfchentest kann dir der JBL zwar etwas anzeigen, aber um es genau zu erfahren kommt man hier kaum um eine ICP Analyse herum.

    Es gibt etliche wunderschöne Becken die dauerhaft bei 0,01 Po4 sind und da besteht kein Bedarf den Wert zu senken. Farben sowie Wachstum bestens.


    Du solltest dich nicht nach den Zahlen richten wie Sandy schon sagte, sondern viel mehr ein stabiles Beckenniveau zu halten.

    Am Grenzbereich spielt man erst mit viel Erfahrung, erspart Dir einiges an Geld und Nerfen ;)


    Nitrat hälst du bitte nachweisbar und damit ist es auch schon getan.


    Ob du nun 3, 5 oder 10 Nitrat hast ist völlig egal Hauptsache es ist vorhanden.

    Hallo Stephan,


    leider wird das bei dir mit ziemlicher Sicherheit von deiner hohen Dichte kommen die du vor einiger Zeit hattest.


    Die Nachwirkungen kommen jetzt!


    Auch dein Po4 ist immer noch deutlich zu hoch und sollte doch langsam mal in Angriff genommen werden.


    Leider hast du weitere Fische nachgesetzt und das Problem eher verschlechtert als begünstigt. Deine Korallen wachsen langsamer als die Fische, schlussendlich kommt dein Po4 nicht in den Grünen Bereich für Sps.

    Hallo Stephan,


    deine KH reduzierst Du indem die dosierung reduzierst, oder ganz pausierst bis dein Wunschwert erreicht ist.


    Deine Dichte mit 1,028 (falls nicht vertippt) ist wirklich sehr hoch.

    Schau das du Sie nicht schlagartig senkst. So wie Du es vorgeschlagen hast ist es gut!


    Entnimmst Du nicht regelmäßig Wasser? das musst Du bei Triton machen!


    Mir ist es leider nicht nur einmal passiert das meine Dichte angestiegen ist und ich diese wieder zu schlagartig gesenkt habe.

    Ergebnis: einige Acros waren beleidigt andere kurze Zeit später ohne Gewebe.

    Was Ich damit sagen will, achte immer schön auf die Dichte ;)

    Toller Besatz!


    Aber du merkst ja das es zu viele größere Fische sind. Da ist es kein Wunder das die das weg futtern wie nix.


    Entweder du reduzierst ein wenig den Besatz weil du gerne auch gesunde farbige Korallen haben möchtest oder du behälst die Fische und die Korallen sind nur zweitrangig. Aber auf lange sicht wird dir das deine Nährstoffe immer weiter erhöhen.

    Deine Sps sind zwar sehr robust, aber das machen die halt auch nicht ewig mit.


    Ich würde dennoch etwas weniger füttern einfach um mal zu sehen wie es sich verhält. Oder einen Fastentag in der Woche einlegen.

    Zoas und Lps pflegt du relativ easy. schau das deine Nährstoffe nicht zu niedrig sind, Wechsel Wasser und gut ist.


    Die Winzlinge kann man zwar kaum Fische nennen die du noch einsetzen kannst in so einem Becken. Aber für den Anfang ausreichend, mach dir nicht so viel Stress mit Technikbecken und Technik. Überzeuge deine Eltern indem du klein anfängst und dir das Geld sparst für deinen Wunsch zum erweitern. Abschäumer brauchst auch nicht, nimm dir einen kleinen Oberflächenabzug das reicht völlig.


    Und wenn es dann in einem Jahr soweit ist und du darfst dir eine größeres Becken gönnen. Kannst dir dann allen technischen schick schnack rein knallen. Acroporen und etwas größere Fische pflegen falls das dein Wunsch ist.

    Willkommen hier,


    die Pumpen, in deinem Fall zwei MP40wQD davon, würden sich gut machen. Kann ich dir absolut weiter empfehlen. PREISLICH, falls du ein paar gut erhaltene gebraucht ergattern kannst, vllt eine Alternative.


    An der Forderpumpe könntest du etwas einsparen. Zwar etwas weniger intelligente Pumpe aber absolut zu empfehlen!


    Mit der Jebao Dcp 10000, regulierbar günstig und leise. Die Pumpen sind meine absoluten Preisleistungssieger.

    Hallo Toni,


    hört sich ja alles erstmal nach Kieselalgen an. Vllt magst du uns noch ein Bild einstellen wie es aktuell ausschaut!


    Wenn du Blütenstaub auf die Wasseroberfläche bekommst was auch bei mir unumgänglich ist, bedeckt er nicht einfach so im Becken die Deko. Wie er es an Land auf den Autos macht :)


    Er könnte aber durchaus Auslöser für Cyanos sein.


    So bekomme ich auch meist nur dann Cyanos wenn die Pollen wieder fliegen.


    Am Anfang dauert das etwas mit den super farbigen Korallen. Mann muss schon etwas Erfahrung haben wenn man ein neues Becken startet um die Werte stabil zu halten. Aber du wirst sehn im. Laufe der Zeit wird sich das einspielen.


    Achte auch darauf Po4 sowie No3 immer Nachweisbar zu halten. Am Anfang lieber bissel mehr als zu wenig.


    Ergänzung:


    Falls du noch nicht Jod und im zweiten Schritt Eisen zudosierst, wirst du nicht drum herum kommen. Dein Refugium wenn es ordentlich wächst saugt dir ziemlich was weg!


    Jod würde ich auch nicht das von Triton nehmen das ist nicht besonders ergiebig. Die Konzentration lässt schon stark zu wünschen übrig!