Beiträge von Roman

    Hallo Stephan,

    das sieht doch gut aus, ich würde aber den NO3 Wert etwas anheben so bis 4-5.

    Ich hatte den auch so tief, deshalb sind mir auch die Drahtalgen eingegangen.

    Jetzt bei erhöhtem wert Wachsen auch die Koralen besser.


    Lg Roman

    Hallo Roman,


    das Verdunkeln stört die Cyanos deutlich stärker als die Korallen, muss aber meistens noch ein oder zwei mal wiederholt werden.

    @ Sandy

    so langsam tauchen die Cyanos wieder bei mir auf. Was meinst du, wann soll ich wieder eine dunkelphase einleiten und auch wieder zwei Tage ?


    Lg Roman

    Hi,

    Lebendgestein ist das beste was du machen kannst. Ich hab auch angefangen und gleich mit Lebendgestein, hatte dabei keine probleme. Das Becken hat sich super eingelebt.


    Lg Roman

    So...

    letzte zeit etwas Stress gehabt wegen des zweitägigen abdunkeln meines Beckens.

    Folgendes ist passiert:

    Ich habe am meinem Becken die Beleuchtung zwei Tage abgestellt, ohne noch zusätzlich die Scheiben abzundukeln da ich kein direktes Sonnenlicht auf das Becken bekomme.

    So am zweiten Tag abends hab ich dann wieder die Stecker unter Strom gesetzt und stellte fest dass einer meiner Lampen angefangen hat zu flackern.

    Kurz darauf nahm ich ein Kabelbrand geruch fest, anschließend kamm auch schon Rauch aus der Lampe ||

    Ich vermute das durch die zwei Tage das aufsteigende Kondenswasser in die Lampe eingedrungen ist, da die Lampe tagsüber aus war und keine Wärme produziert hat. :?:

    Das Drama war dann groß, also schnell nach einer Passenden Lampe im Netz gesucht, und eine gebrauchte der gleichen Marke im Netz gefunden.

    Ich habe gestern spät am abend noch die neue Lampe angebracht, sodass die heute morgen wieder komplett beide ihren Dienst aufnehmen konnten.

    Jetzt also wieder zum Thema Cyanos durch abdunkeln beseitigen hat funktioniert. Ich kann an den Korallen auch keine Mängel feststellen bis jetzt zumindest. Werde dies aber noch weiter beobachten und euch auf dem laufendem halten.


    Lg Roman

    Mir sagt mein Händler das ich den Sand nicht so einfach entfernen soll. Bei austausch nur teilweise d.h. die eine hälfte abtragen und erneuern und nach einer weile den zweiten part. Ich würde am liebsten mein auch zum größten Teil entfernen sodas erstmal ein paar Körner auf dem Boden liegen und wenn die Cyanos verschwunden sind dann neuen rein, aber er sagt das ich mir die Biologie dadurch abschieße:(

    Hi,

    mein Händler hat mir geraten mal das Licht für zwei Tage aus zu lassen. Das soll gegen Cyanos helfen, bin gespannt. Habe seit heute morgen die Stecker der Beleuchtung gezogen.

    Ich werde berichten wie es aussehen wird.


    Lg Roman

    Hi Stephan,

    das hätte ich nicht gedacht. Meine ergebnisse von der Wasseranalyse kamen schon Wochenende an. N-Doc kam am Samstag und die ICP Sonntag um 1:41 Uhr nachts 8|

    Die Werte sind auf dem ersten Blick Ok. Was ich nicht verstehe ist das ich an dem Tag an dem ich die Wasserproben entnohmen habe, habe ich auch die Tests gemacht um zu vergleichen. Ich hatte z.B. ein PO4 Wert bei 0,15 mit dem ATI Test gemessen und der ICP sagt mir ein Wert von 0.02774808 mg/l :/

    Dann kurz bevor ich die Wasserprobe entnohmen habe, habe ich ca. 0,5ml Jod ins Becken getan. Die ICP sagt mir ein Wert von 0 µg/l :/bei Jod. Da müsste doch was nachweisbar sein, oder verfliegt das Jod so schnell ? Muß mal Triton anschreiben was die dazu sagen.

    Laut des N-Doc muß ich mein gesamten Stickstoff ( Tnb ) senken, ich habe Samstag ein größeren Wasserwechsel durchgeführt und habe das Abteil vom Refugium komplett leer gemacht und den ganzen schmodder der sich da angesammelt beseitigt, hoffe es bringt was.

    Jetzt noch die Cyanos besiegen ;(


    hier mal meine auswertungen:

    https://www.triton-lab.de/showroom/n-doc/8608


    https://www.triton-lab.de/showroom/icp-oes/111678


    Lg Roman