Beiträge von korallenfarm

    hi chris,


    ich gehen mal davon aus, dass die beleuchtungszeit ausreichend ist - 12 stunden - und auch das becken korallenmäßig gut aufgestellt ist.


    ein beleuchtetes algenrefugium über die lichtlose zeit kann auch beim verbrauch von co2 hilfreich sein und doe ph-wert anlupfen und stabilisieren.

    hi,


    nicht nur in den ersten 2 jahren...


    falls dir irgendwas negativ an deinen korallen auffallen sollte und alle sonstigen parameter passe, könnte es an der reduzierten lichtleistung liegen.


    ob du dann 5 oder 10% höher setzt, ist eigentlich wurst.

    hi,


    die einstellungsempfehlungen bei led sind so verschieden wie sand am meer und vielfach vom persönlichen geschmack geprägt, was nicht immer günstig für korallen ist...


    es nützt wenig, auf blau zu setzen, wenn korallen überwiegenderweise in pink und rot dastehen.


    oder auf pinklastiges licht, wenn blaue und grüne korallen bevorzugt werden.


    bei röhren sollte vermieden werden, dass zwei gleichfarbige nebeneinander gesetzt werden.


    da sich pink-rottöne gut mit led steuern lassen, ist es sinniger nur weisse und blaue röhren als zusatz zur led zu setzen, ggfls. noch die C+.


    nur noch rasch ein hinweis auf z. b. aquablue spezial und ähnliche röhren.


    dieses licht stellt für alle arten von korallen ein optimales licht zur verfügung und sämtliche farbtöne werden in natürlicher art und weise angesprochen - rote korallen erscheinen rot, gelbe gelb, blaue blau etc....


    halt nur nicht in der "verstärkten" farbgestaltung, die durch "farbröhren" hervorgerufen wird.

    moin,


    bei becken mit hohem/dichten korallenbesatz - hier in der hauptsache sps/hornkorallen - wird man auch ohne uvc zurecht kommen.


    wissenschaftliche nachweise sind in der mewaaquaristik nicht unbedingt das mittel der entscheidungsfindung, da viele vorgehensweisen durch beobachtungen im laufe der jahrzehnte gewachsen sind hier: uvc-einsatz.


    das reduzieren des frei schwebenden bakterien-etc.-minileus richtung keimfrei, hilft ungemein bei der aklimatisierung/eingewöhnung von empfindlichen fischen - stichwort weisskehl/japonicus etc..


    auch richtig gesunde tiere aus beckenabgaben können im keimewirrwar des neuen, gesund stehenden beckens aufgrund dieser fremden keimsuppe erkranken, obwohl der altbesatz kerngesund ist.

    moin artur,


    im idealfall sollte auch bei "balling light" nicht balling;) oder den essentials die dosierung gleich bleiben.


    nur tun unsere korallen nicht immer das, was wir meinen, das sie tun müssen8o

    H

    ich bin ein gutes Jahr ohne WW ausgekommen. Dann fingen die Werte an sich zu erhöhen...Mg über 1600 und Ca über 600 und Kh blieb bei 8,5.

    Lösung 50% WW.....ich weiss man kann ggf einzele Dosierungen ab und zu auch aussetzten, aber dann kann ich auch Balling machen.

    moin artur,


    egal welches system, bei zuviel an irgendwas ist immer das entsprechende zu reduzieren.;)

    hi herri,


    alles blüht, wächst und gedeiht wie es soll:-)


    hatte vor jahren auf der alten farm mal ein becken mit nur aquabluespezial.


    alle farben wurden wunderbar angesprochen und ich hätte die korallen darin 10x verkaufen können.


    allerdings war das becken vielen leuten nicht "blau" genug.


    weniger wegen ggfls. noch besserer farbgebung , sondern eher aus dem gefühl heraus: blau und geheimnisvoll wie die tieffe see...:huh:


    ein meerrwasserbecken muss halt blau sein und fettich8o


    der "american style" zeigt, wie weit man das treiben kann...;)

    phu, weiss nie so richtig, was leute damit sagen wollen, wenn sie prozentual auflisten, was sie gerne pflegen möchten und dann eine verbindung zu lampe, abschäum,er oder sonst was ziehen.

    eine kleine sps mag unter einer direkten "sonne" gut zurecht kommen, wird sie größer, kommen automatisch die schattenseiten zum tragen, wobei ein daraus unnatürlicher wuchs entstehen kann.


    bei 80% ist je nach deco nicht unbedingt von einer bodenplatzierung auszugehen, wobei auch eine bodenplatzierung selbst bei einer odentlichen t5 in 60 cm keine probleme bereitet.





    hi,


    zur farm gefahren, anlage gecheckt, fische gefüttert und jede menge altsand aus einigen becken abgesaugt.

    große korallen tlw fragmentiert, algen gezupft.

    wechselwasser angemischt und abgesaugtes ersetzt.

    nach hause gefahren.

    hallo martin,


    ok, das wasser ist so sauber, dass noch weniger gebraucht würde...


    du müsstest die luft "filtern" und nicht das wasser.


    wahrscheinlich macht es sinn, das teil nur stundenweise alle paar tage zu betreiben.


    dann sind wieder gelbstoffe in der entstehung und das ozon hat was zu arbeiten und verbraucht sich..


    machen viele so.