Algenrefugium für Triton

  • Hallo,


    mein Reefer 425 ist endlich angekommen und wurde natürlich gleich aufgebaut^^


    Jetzt habe ich die 3. Generation von Technikbecken, dh. Ich habe Platz für ein Refugium, das sind aber nur 8,3% des Beckenvolumens. Reicht das trotzdem für die Triton Methode? Weil ja eigentlich 10-20% angegeben sind.X/


    Desweiteren habe ich gelesen dass die LaniLED nicht mehr durch Triton vertrieben wird, finde diese aber nirgends zu kaufen.

    Ich bin jetzt sozusagen am überlegen die Philips CoralCare zu nehmen. Das einzige was mich so ein bisschen stört ist dass der Kringeleffekt nicht wir bei anderen LED Beleuchtung aussieht. Kann das wer bestätigen?


    Viele Grüße:)

  • Die Größe ist vielleicht nicht optimal aber leider haben sehr viele Tritonbecken nicht die optimale Refugiumsgröße. Der Platz im Unterschrank ist leider immer recht begrenzt.

    Wo Du dann auf keinen Fall sparen solltest ist die Beleuchtung für das Refugium. Da sollte eine ordentlich starke Beleuchtung drüber als wenn Du im Refugium SPS hochzüchten möchtest. Das kann einiges wettmachen. Ich habe bei mir z.B. eine Chinalampe mit gut 100 Watt über dem Refugium, da stehen die Algen echt in den Startlöchern.


    Der Kringeleffekt hängt von mehreren Faktoren ab:

    - Oberflächenbewegung mit Wellenhöhe

    - wie hoch die Beleuchtung über der Wasseroberfläche ist

    - wie verteilt die Beleuchtung ist, wieviele LEDs am Leuchten sind.


    Je mehr LEDs, desto feiner, vielfältiger das Kringelmuster.

    Je niedriger die LEDs hängen, desto "nervöser" das Kringelmuster


    Ähnlich wie im echten Meer sieht es nur als, wenn man eine recht hoch hängende Punktquelle wie einen HQI-Strahler nimmt oder eben einen 50W-LED-Strahler als Punktquelle.


    Was LEDs betrifft sind diese Punktquellen meist suboptimal, was die Versorgung der Korallen mit Licht angeht. Die Gavitas Plasma vielleicht ausgenommen.

  • Hi Sandy,

    was für eine Lampe genau hast du den ?

    Ich habe eine 50 Watt Pflanzen LED, die Alge wächst nicht aber mein NO2 und NO3 sind nicht nachweisbar


    Lg Roman

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • Hallo Roman an deiner Lampe liegt es sicher nicht. Wenigstens etwas müssten die Wachsen. Das Problem liegt ja auf der Hand der Limitierende Faktor ist dein Nitrat wenn keines vorhanden ist.


    Wobei auch ein deutlich zu hoher Nitrat Wert (25mg/l) das Wachstum stoppen kann als auch ein zu hoher Phosphatwert.

  • Danke Benjo

    ich denke das die Alge die nährstoffe gleich aufbraucht sodas ich diese werte NO2 & NO3 nicht nachweisbar sind und die gerade so am leben bleibt.

    PO4 liegt bei 0,02 mg/l


    Hoffe das der Gnoks mir nicht böse ist das ich sein forum kurz beansprucht habe. 8o


    Lg Roman

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • die sind sattgrün und hart


    @ Sandy: 110 Watt sind schon ne Hausnummer

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • Da ich eigentlich keine Elektrische Steuerelemente wie diverse Controller usw. im Technikbecken habe ( weil es dort zu hohe Luftfeuchtigkeit gibt wenn der Schrank geschlossen ist) würde mir diese Lampe schnell kaputt gehen.

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4