Filter über Ablaufrohr betreiben?

  • Hi,


    würde gerne meinen Filter für Kohle usw., zukünftig gerne über das Ablaufrohr vom Hauptbecken betreiben.


    Nur wie realisiert man das am besten? Im Unterschrank ist am Rohr ein Membranventil .. und dahinter dann am besten welche „Hardware“? So ein Dreiwegeventil ?


    Ich weiß, dass das einige hier im Forum gemacht haben, finde aber keine Bilder mehr.


    Wie habt ihr das realisiert, bzw. würdet ihr das auch wieder so machen?


    Lg Chris

  • Hallo Chris,


    auf gar keinen Fall so ein Kombiventil. Mit dem Membranventil stellst Du ja den Wasserstand im Ablaufschacht ein, das muss konstant sein, dahinter kannst Du ein T-Stück setzen mit einer Reduzierung auf 20mm und einem zusätzlichen Kugelhahn für den Zulauf zum Filter, das geht. Kugelhahn auf niedrigen Durchlauf reguliert und für Spülen von Detritus kurz voll aufdrehen.

    Ob der Weg zum Filter dann mit PVC-Verrohrung oder mit Schlauch gelegt wird hängt dann von dem Platz im Technikbecken ab.

  • Also ich wollte das kombiventil unter das Membranventil bauen und es nicht ersetzen:)


    Wenn man das alles mit nem T-Stück und nem Kugelhagel regeln könnte super, habe ich noch alles da. Genau aus dem Grund, das man den Filter besser spülen wollt ich’s auch machen :-)


    Aber.) :

    Bei mir geht der Ablauf komplett gerade runter vom Hauptbecken, ich habe da gerade ein Verständnisproblem. Warum sollte das Wasser bei dem T-Stück links abbiegen und dann in den Filter, statt gerade runterzufallen?

  • Wenn Du keine Luft mit in den Ablauf bekommst, dann wird alleine durch etwas Verwirbelung und den leichten Druck schon einiges ins T-Stück gespült.

    Brauchst Du tatsächlich mehr, dann kommst Du um eine Gabelung nicht drumherum.

  • HI,

    wie sieht es eigentlich mit dem überlauf aus?

    Da bei den meisten sowieso immer etwas mit dem überlauf abläuft, könnte man ja dort abgreifen und dies über Kohle unw. führen oder ???


    Lg Roman

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • Das könnte man theoretisch auch machen. Ich habe aber einige Befürchtungen, was Durchsatz und Lautstärke angeht.


    Angenommen, man würde einen ähnlichen Kaskadenfilter wie den von Aquadriver verwenden

    https://aquadriver.de/pages/ba…denfilter-auf-mass-24.php

    dann braucht man schon etwas Gefälle, damit das Wasser gut durchgeht, sonst geht es nämlich einfach oben vorbei.


    Beim hohen Durchsatz von Tritonbecken wäre das vermutlich ein ordentliches Gurgeln, wenn man ein Gefällte von einigen Zentimetern hätte.