Beckenkühlung

  • Hallo,

    Mich würde mal interessieren, wie ihr bei dem Wetter die Temperatur in eurem Becken innerhalb erträglicher Werte haltet.

    Wohne bei Kiel und selbst hier ist es im Moment mit knapp 30°C doch recht warm in den späten Nachmittagsstunden. Ich habe einen Standventilator vor die Frontscheibe gestellt. Ein Teil der Luft strömt nach oben und streicht über die Wasseroberfläche, ein Teil wird nach unten abgelenkt und strömt ins Technikbecken (Türen sind offen). Funktioniert ganz gut. Kann somit die Temperatur auf 26°C halten.


    Viele Grüße

    Michael

  • Wenn du die Temperatur so auf 26 Grad halten kannst ist doch alles bestens!

    da die Temperatur dieses Jahr bisher nachts meist unter 20 Grad war, ich dann alle Fenster gekippt habe, brauche ich bis jetzt überhaupt keine Kühlung . Wenn ich dann tagsüber die Rollläden runter lasse, steigt die Temperatur nicht über 26,4 Grad an.

    Für den Notfall setze ich 2 vierfach Ventilatoren auf den Beckenrand mit Richtung Wasseroberfläche und kann dann um ca. 1,5 Grad runterkühlen.


    Gruß

    Bernd

    200x70x60 - TB 130x55x45 , LED 2x NextOne eighty
    RFP RD3 Speedy 80W, 3 x Ecotech MP 40QD/Reeflink, Nyos Quantum 160
    Knepo Medienfilter, Kamoer X4 Dosierpumpe, Aqua Light ST-O2 Nachfüllanlage
    Triton-Methode------Beckenstart: 24.11.16

  • Ich hab bei meinen zwei Becken auch zwei große Standventilatoren stehen die entlang der Wasserobeefläche pusten und halte damit die Temperatur bei 26 °. Funktioniert einwandfrei und das obwohl ich mein Becken nicht gerade spärlich beleuchte inkl. jeder Menge Technik.

  • Bei größeren Becken ist mit Eis nichts mehr zu reissen, die enormen Mengen, die man benötigt, um das Becken nur um ein Grad runterzukühlen hat niemand so in der Eistruhe vorrätig.


    Bisher reicht es bei mir, wenn ich nachts mit gutem Durchzug die Wohnung wieder auf 20°C runterkühle, in der nächsten Woche wird das nicht mehr reichen, dann muss mit Ventilator das Becken/Technikbecken runtergekühlt werden und wahrscheinlich auch noch das kleine Klimagerät laufen, vor allem, um die Luft wieder zu entfeuchten, sonst klappt das mit dem Verdunsten nicht mehr bei gesättigter Raumlauft.

    Also das lärmende kleine Klimagerät auf einen Stuhl setzen und den Ablauf in einen Kanister laufen lassen, bis spät abends die Temperatur unter 24°C fällt. Das werde ich schon den Tag durch laufen lassen, um die Bude so kühl wie möglich zu halten.


    Für die angekündigten Vier Tage dürfte das reichen.


    Klasse, eigentlich möchte ich noch meinen Ablauf mit Silikon ansetzen, das kann ich mir bei den Temperaturen sparen.

  • Hey Leute.


    Über meinem 2m Becken hängen 2x ATI Hybrid drüber...mir reicht eine 6 Fach Kühleinheit/Lüfterbatterie (glaube CoolBreeze heißt das Teil) am Beckenrand die quer über die Wasseroberfläche pusten.

    Laufen auf 50%...stelle ich immer so ein, dass man auf der gegenüberliegenden Seite einen leichten Zug spürt. Dann passt das.


    Jetzt an den heißen Tagen habe ich morgens eine Temperatur von um die 25° und abends von max. 26°.

    Funktioniert super gut, obwohl das Becken im 1. Stock mit großem Fenster und Balkontür auskommen muss.


    Gruß,

    Oli

  • Die nächsten Tage haben wir 5 Grad mehr als sonst, da können die ohne Geschosse über sich schnell ins Schwitzen kommen. Ich kenne das von meinem 2m-Becken, dass die Kühlung so lange lief, bis dass die Luft gesättigt war und dann ging es stetig weiter hoch mit der Temperatur, dann helfen die Ventilatoren nämlich nicht mehr. ;(

    Heute morgen habe ich mein altes Klimagerät auf einen Stuhl gestellt und vom Kondensatschlauch zum ersten mal den Stopfen gezogen, damit der Schlauch über ein Rohr in einen Kanister laufen kann. Ventilator auf voller Leistung.

    Die Kühlleistung ist mehr als schlecht, ist halt ein älteres Gerät, aber zumindest entfeuchtet es die Luft, so das das Becken weiter verdunsten kann.


    Heute morgen war es trotz Durchlüftung in der Nacht noch 24°C warm in der Bude, ich hoffe nur, dass die armen Tiere heute abend nicht gar gekocht sind.

  • du hast es in den Warmen Tagen echt nicht leicht Sandy. Da leidet man jedes mal mit. 19°C war heute morgen der Ausgangswert in der Bude fenster in der Nacht gekippt. Becken hatte 24,5 °C

    Ich konnte sogar auf meine eißflasche am morgen versichten.

  • Da sieht man die Dämmleistung, wenn man jemanden über sich hat, bzw. die schlechte Dämmung des Daches über mir. Seufz.


    Aber es geht noch schlimmer, in meiner alten Wohnung ging die Temperatur bis 37°C hoch in einer Hitzewelle. Dafür wurde es richtig übel kalt, wenn die Heizung mal ausfiel im Winter. Die hatte wirklich eine erbärmliche Dämmung.

  • solch eine BUDE unterm Dach hatte ich zur Ausbildungszeit auch mal im Winter mit Durchzug und elektroheizung die gar nicht funktionierte war das schon ne rechte partie :D

  • Lach Du nur, Du fieser Möpp!!


    Die Sendung mit den IC-Sockeln hat sich natürlich verzögert. Der Aushilfsbote der DHL findet mal wieder meine Adresse nicht. Jede Ferienzeit das gleiche mit den Paketen. Mal gespannt, ob das Paket ankommt oder trotz Adresshinweisen als "nicht auffindbar an den Absender zurückgeht.


    Dafür habe ich gerade die fehlenden Scheiben für meinen Ablauf bekommen und kann nicht mit Silikon arbeiten in dieser brüllenden Hitze.

  • Bin gerade nach Hause zurückgekommen und habe voller Freude gesehen, dass meine Strategie ein kompletter Erfolg war:

    der 20l-Kanister ist beinahe halb voll und die Beckentemperatur ist bei 26,5°C. Was will man mehr. Selbst ohne Ventilator am Becken. Bei größeren Becken lohnt es sich wirklich mehr, den Raum zu klimatisieren und darüber die Beckentemperatur im Rahmen zu halten.


    Etwas zugig mit dem starken Ventilator, aber dafür kann ich es hier aushalten. So wird das kleine Gerät für die nächsten drei Tage noch durcharbeiten müssen. Das "geerntete" Kondensatwasser vom Klimagerät bekommt heute abend die Hecke. 8)


    Und ich wollte das alte Schätzchen schon entsorgen, was habe ich mir nur dabei gedacht?!?

  • Absolut! zudem kannst du etwas entspannter bei kühlerem Raumklima dein Becken genießen.


    Stromfresser hin oder her es ist ja nur für die ganz besonders heißen Tage und soviele gibt es davon dieses Jahr auch nicht mehr! Deine Wände werden es dir auch Danken.

  • Hey darf ich mal fragen was für eine Art Kilmagerät das ist, haste mal nen Link zu was vergleichbarem ?


    Wohne „leider“ auch unterm Dach, gestern war das Becken schon bei 27.2•C.


    Heute wird’s nicht besser 🌞 und ich brauche ne Lösung die wohl nur in Form eines extra Gerätes möglich sein wird.


    Soweit ich das verstehe hast da ein Luftentfeuchter ?


    Dann sonnige Grüße noch :)


    Lg Chris

  • Hallo Chris,


    mein Gerät ist ein DeLonghi CF208, das ich vor gut 10 Jahren mal gekauft hatte. Es ist ein billiges Baumarkt-Teil, das wenig Kühlleistung hat und versucht, dies über viel Luftgeblase zu kaschieren. Heute gibt es deutlich bessere Geräte, die auch noch leiser sind. Kaufe besser kein Gerät, welches Du später wegen dem Geschepper nicht anstellen möchtest. (^-^)


    Alle Geräte erzeugen beim Kühlbetrieb Kondenswasser, welches entweder in einen Behälter fließt und regelmäßig geleert werden muss oder man pumpt es über eine Pumpe/Gefälle ab. Deshalb habe ich meine Kiste auf einen Stuhl gestellt, den Kondenswasserschlauch nach außen geführt und über ein Stück PCV-Rohr in den Kanister gelenkt. Innerhalb von 24 Stunden hat mir die Kiste den 20l-Kanister fast abgefüllt. So viel Kondenswasser kommt dort raus.

    Auch wenn die Temperatur bei 26°C war im Zimmer war das gut auszuhalten, weil die Luftfeuchtigkeit ziemlich niedrig war, da im Kühlbetrieb eben so viel Kondenswasser abfällt.


    Am besten sind da die Splitgeräte mit Außenteil, wo der Rabatz nach draußen verlagert wird und drinnen nur der Lüfter die Kühle reinbringt. Effifzient und leise, leider muss der Anschluß vom Fachmann vorgenommen werden, da dort klimaschädliche Stoffe als Kühlmittel verwendet werden, und die sind jetzt bereits auf Wochen ausgelastet.


    Wenn Du jetzt sofort noch etwas brauchst, dann kannst Du nur bei den Baumärkten anfragen, ob die noch vor Ort welche stehen haben. Das sind dann leider meist Rappelkisten.


    Ich werde das jetzt noch aussitzen und nehme mir vor, für das nächste Jahr frühzeitig im Frühjahr so eine Installation durchzuführen. Dann wird auch noch mein großes Becken laufen und es gibt richtig viel zu verdunsten. :thumbsup:

  • Danke für deine Hinweise :]


    Ne richtige Split-Klimaanlage mit Außenteil wäre schon was Feines, werde ich in dieser Mietswohnung aber nicht umsetzten können/wollen.


    Die Frage ist wohl was das „Nächstbeste“ zum Kühlen ist, mit nem Luftentfeuchter wäre man zumindest das schwüle Klima in der Bude los und die Ventilatoren können wieder am Aquarium das Wasser verdunsten lassen. Die mobilen Klimageräte sollen ja nicht so dolle sein.


    Naja bei 30Grad+ In der Wohnung hat man schon Freude 🤪

  • Hi Chris,


    ein reiner Entfeuchter ist leider auch nicht das Wahre, da er dabei den Raum noch zusätzlich aufheizt. Ich hatte das auch mal gedacht und jetzt noch einen Trotec Entfeuchter hier stehen. Im Prinzip macht der auch auch nichts anderes als die Luft zu komprimieren, bzw ein Vakuuum zu erzeugen und das Kondenswasser bei der Kühlung dann abzuscheiden. Nur wird die Wärme komplett in den Raum gegeben, während die viel gescholtenen Monoblöcke die Abwärme wenigstens zum größten Teil über den Schlauch nach draußen geben.

  • Bald haben wir wieder ein wenig Abkühlung!


    Abdeckung musste dann auch bei mir runter und Lüfter wurden installiert Wassertemperatur blieb so auch an den heißesten Tagen unter 26,5 Grad. Aber die Luftfeuchtigkeit wurde extrem belastend, daher habe ich der Familie auch ein DeLonghi spendiert.