Strömungspumpen

  • Hallo zusammen.

    Aktuell fahre ich Mut 2 Tunze, ehrlich gesagt weiß ich garnicht wie stark die sind, habe sie aus dem übernommenen 70er Würfel in mein Becken 160cm lang eingesetzt. Diese sind gegenüberliegend angeordnet, wobei ich da nicht wirklich zufrieden bin.

    Jetzt würde ich gerne wissen, wie groß neue Pumpen dimensioniert sein sollten (Beckemaße 160x60x50 l/b/h).

    Ich habe da bei fish street an 2 Jabeo RW8 gedacht..? Was sagt ihr dazu, wäre da genug Leistung?

    Gibt es Erfahrungen? Preis Leistung sollte passen...


    Danke.

  • Die große Frage ist zuerst, was wirklich an Leistung erwartet wird. Die Kategorien sind da:

    - nackte Strömungsleistung

    - Strömungscharakteristik und -modi

    - Steuerung

    - Lärmpegel


    Auch hier gilt: Strömungsleistung ist nicht gleich Strömungsleistung. Wenn ich meine dicke ECM63 bei gleicher Literzahl mit der MP40 vergleiche ist die erstere deutlich effizienter bei der Strömungsbildung auch bei gleicher nomineller Literzahl, weil die MP40 eine sehr weiche breit und turbulent aufgefächerte Strömung hat, welche die hinteren Bereiche des Beckens kaum erreicht. Die EMC63 hingegen hat eine stark gebündelte Strahlcharakteristik, die mühelos auch ein mehrere Meter langes Becken beströmt.


    Bei der Steuerung ist es z.B. sinnvoll, einen Detritus-Waschgang zu haben, der den Detritus im Becken aufwirbelt, so dass Abschäumer und Filter diesen entsorgen können.


    Den Lärm der Tunze Stream II und Jebao oder Maxpect Gyre habe ich schlecht ausgehalten, ich bin da ziemlich empfindlich.


    Eine Jebao RW-15 ist mir nach nur wenigen Wochen gestorben und ich fand sie sehr laut. Andere haben sich deutlich zufriedener geäußert bezüglich des Lärms, gerade bei der RW-8. Ich nehme aber meist lieber eine etwas größere Pumpe und lasse diese reduziert laufen, um den Lärm zu reduzieren und Reserven zu haben, wenn die Korallen gewachsen sind.

  • Ok, danke für die Tipps. Na ja ich habe ja kaum Erfahrungswerte was das angeht.

    Ein Deritus-Waschgang wäre natürlich praktisch, wie stellt sich sowas da? Ist damit ein WaveMaker gemeint?

    Was Lärm abgeht ist das nicht so tragisch, da das Becken im Wohnzimmer steht und eingebaut ist (Türen sind meist zu..)

    Was wäre dein Tipp? Würdest du mir Pumpen empfehlen? Die RW 15 macht ja bis zu 15k L und ist relativ gross...

  • Bei den Vortech MP40 z.B. gibt es einen Modus, der sich "Nutrient Transport" oder so schimpft. Das ist tatsächlich ein Modus, wo gepulst wird, um den Detritus aufzuwirbeln. Da kann man dann sehen, wie das Wasser sich tatsächlich mit Schwebestoffen anreichert.

    Das sollte es aber auch für die Tunze Turbelle 3 geben, die hat auch sehr gute Kritiken bekommen und ist relativ günstig. Wenn ich das aber richtig sehe kann man kein Profil über den Tag mit mehreren zeitgesteuerten Strömungseinstellungen anlegen, wie das bei Vortech oder Panta Rhei Pumpen möglich ist.


    Wenn Du die Jebao nimmst nehme sie direkt mit dem Controller dazu und hole neben den zwei produktiven Jebao noch eine als Reserve.

  • Ja, ein grundlegender Controller ist dabei, wo man die Leistung und den Strömungsmodus wählen kann, ähnlich wie bei Tunze.

    Was dort jedoch fehlt ist die Möglichkeit zu sagen, dass man von 0-8 Uhr eine leichte lineare Strömung haben möchte, von 8:01 bis 15 Uhr eine leicht wechselnde Strömung und dann ein Programm zum Aufwirbeln des Detritus für eine Stunde, danach dann ...


    So ein Profil mit einem Tagesablauf kann man meines Wissens bisher nur bei den Vortech und den Panta Rhei Pumpen erzeugen, eventuell auch über Aquariencomputer wie GHL oder IKS mit kompatiblen Pumpen, das wäre auch noch möglich.

    Abyzz und Royal Exclusiv haben auch die Möglichkeit, über eine 1-10V-Steuerung einen externen Motor die Strömung steuern zu lassen, aber die sind auch im vierstelligen Bereich dann. Das günstigste für solche Möglichkeiten ist bisher wohl immer noch Vortech mit den MP10/40/60 und dem Reeflink.

  • Hallo Thor,


    ich hab es in meinen neuen 65er Würfel so gelöst das ich zwei MP10 genommen habe. Weil ich auch viele LPS haben werde, lass ich die beiden Pumpen im Wechsel laufen. Sprich alle 6 Stunden Wechsel ich die Richtung der Strömung und änder die max. Leistung von 80% auf 20% und bei der zweiten Pumpe dann anders rum. So habe ich ständige eine wechselte Strömung.

    Macht sich bis jetzt sehr gut, die Korallen mögen es ;)

  • Zu den Jebao Pumpen habe ich folgendes: Ich hatte/habe zwei RW4: ca. 1 Jahr im Einsatz.

    - Mit den Controllern kann man verschiedene Modi einstellen aber eben wie schon gesagt keinen Tagesplan

    - Die RW4 sind wirklich leise auch auf Volldampf

    - Sie lassen sich gut ausrichten, aber doch etwas zu locker finde ich, eine kräftige Schnecke kann da schonmal die Strömungsrichtung verändern

    - Der Strahl ist gebündelt und wenn der ne Koralle trifft fliegt das "Gewebe" weg -> wegen der leichten Verstellung echte Gefahr führ Korallen in der Nähe

    - Schon nach kurzer Zeit und Bewuchs mit z.B. Kalkalgen nimmt die Leistung deutlich ab -> erhöhter Reinigungsintervall nötig


    Kurzum je nach Anforderung und Erwartung sind die Pumpen gar nicht mal so schlecht aber das mit der Reinigung und dem Strahl sollte man auf dem Schirm haben.


    Seit nun nem halben Jahr habe ich eine MP10 und eine MP40 und bin begeistert

    Ich würde mir nichts anderes mehr holen wollen. Einzige Kleinigkeiten die noch besser sein könnte:

    - die Haltekraft der Magnete, sodass man die Kabelbinder und die "reinigungsbehindernden" Aufkleber sparen kann

  • Hallo Marco


    Genau über diesen Einsatz der MP 40 hatte ich diese Woche mit Thomas (Tizian) gesprochen, alle 6std. im Wechsel. Also Ebbe Flut Simulation. Hatte das früher auch schon so ,zu Zeiten als ich noch Tunze und GHL Computer hatte. Meine SPS damals fanden das klasse.

    Das einzigste was mich daran Stört ist die Tatsache, das ich nun wieder über 700€ ausgeben muß für eine MP10 und eine MP40.

    Aber ich komme um eine zweite Pumpe in jedem meiner Becken wohl nicht drum herum. Im kleinen becken arbeitet eine MP10 und man sieht das sich auf der gegenüber liegenden Seite schon viel Mulm auf die Steine legt. Das Becken was ich ja dank Dinos mit Dan Klorix platt machen mußte, steht übrigens wieder sehr gut.






    Wenn jemand in der Nähe von Pulheim /Köln schöne Zoas anbietet, ich suche noch einige.:)


    Grüße Thor

  • Bei Jebao gibt es ja den S1Aqualink, der kann, soweit ich das gelesen habe diverse Modi einstellen. Ich finde bei 2 RW 15 + 2x den S1 Controlle für 150€ kann man ja erstmal nichts falsch machen...wenn ich mir da die anderen Preise so anschaue...

    Kennt jemand die neue

    Coral Box Quiet Pump 2017 New Wavemaker?

  • Hallo dm236

    Coral Box Quiet Pump 2017 New Wavemaker

    bestimmt eine alternative zu den teureren Produkten. Meine Erfahrung war bisslang immer diese . Weil ich sparen wollte habe ich mehrmals günstigere Produkte fürs Aquarium angeschafft. Leider war es meistens so, das ich dann draufgezahlt habe ,weil ich dann später doch das teurere Produkt nach kaufen durfte.

    Ich selbst habe eine reglbare Rückförderpumpe von Jebao und hab bis jetzt nix zu meckern. Aber die sanfte strömung der MP Serie will ich nicht mehr missen.


    Grüße Thor

  • Genau wie Thor würde ich Strömungstechnisch immer wieder zur Vortech greifen, wenn es die Beckengröße zulässt.


    Auch Ich habe eine Jebao Rückförderpumpe diese läuft absolut Perfekt und ich kann nichts negatives sagen. Selbst die Lautstärke ist absolut in Ordnung. Preisleistung in meinen Augen wenn es keine Unhörbare Pumpe sein darf unschlagbar.

    Sorry fürs Abschweifen aber Ich mag Sie einfach ^^


    Grüße Ben

  • ich hab es in meinen neuen 65er Würfel so gelöst das ich zwei MP10 genommen habe. Weil ich auch viele LPS haben werde, lass ich die beiden Pumpen im Wechsel laufen. Sprich alle 6 Stunden Wechsel ich die Richtung der Strömung und änder die max. Leistung von 80% auf 20% und bei der zweiten Pumpe dann anders rum. So habe ich ständige eine wechselte Strömung.

    Macht sich bis jetzt sehr gut, die Korallen mögen es

    Marco das würde ich auch gerne haben, aber meine Rückförderpumpe hat soviel power das ich nur eine ringsströmung erzeugen kann. Ich habe zwei Tunze Stream 3 Pumpen gegenüber die ich abwechselnd betreibe, nur leider kommt mir die Strömung von der RFP in die quere :rolleyes:

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • nicht das ich zu wenig für das refugium hab ( 10 x Beckeninhalt/ Std.)

    Hab 32er verrohrung und das Membranventil ist voll offen und die Vectra ist schon so runterreduziert das das Wasservolumen im TB stimmt.

    Aber wenn ich noch runterregeln kann dann mach ich das ;)


    Lg Roman

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4