Welchen Durchlauffilter

  • Hi,

    welchen Durchlauffilter nutzt ihr für die Triton Methode und welchen könnt ihr empfehlen?

    Gefunden habe ich bislang den knepo dobble, BM Mini 70 (kann man hier zwei Medien einfüllen?) und den Ultra reef, wobei der mit 3l ja schon groß ist.

  • Das kommt viel auf Deine Beckengröße und den Platz im Technikbecken an. Wenn es um den Platz schlecht bestellt ist würde ich immer einen Filter mit Pumpe drunter nehmen wie bei den BM Mini 70 etwa. Ich habe jahrelang den BM mini 100 bei mir im Einsatz gehabt und der hat gut funktioniert, wenn das Granulat nicht verbackt.

    Demnächst will ich es mit dem Magnetic System probieren, da kann man stapeln und das hat eine Funktion zum automatischen Auflockern.

  • Hallo

    Also ich benutze den Magnetic und bin damit zufrieden, habe zwei 1l Behälter und eine Sieblose Zusatzpatrone für RoWa.


    Lg Roman

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • Hallo Sandy eigentlich ganz gut muß nur die richtige durchflußmenge bei RoWa einstellen. Habe beim letzten mal etwas zu viel Pumpenleistung gehabt da ist mir etwas verloren gegangen, aber ich nutze zusätzlich noch so ein Säckchen an den auslaufrohren sodas ich dies dort aufgefangen habe :)

    Da ich mir diesen Filter von anfang an geholt habe, und bis dahin auch noch kein hatte kann ich deshalb kein vergleich mit anderen Filtern machen. Bis jetzt bereue ich diesen kauf nicht, und die selbstreinigung läuft auch zwei mal am Tag für 20 min sodas ich nur einmal im Monat nur die Medien wechsel.


    Lg Roman

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • Danke für die Ausführung :) das Magnetic System ist mir persönlich z.Z noch etwas zu teuer, klingt aber sehr interessant.


    Mein Becken hat 325 l brutto.

    Sandy wie ist denn bei dem BM mini der Aufwand zum tauschen der Medien bzw zum lösen des RoWa ? Muss dafür der ganze Reaktor aus dem TB genommen werden oder steckt da auch ein Patronensystem hinter?

  • Beim BM mini muss der gesamte Reaktor raus, das ist nicht das Problem. Das Problem ist viel mehr, dass keine automatische Lockerung des Granulats erfolgt und ohne weiteres auch nicht möglich ist. Bei dem AL99 ist das kaum ein Problem, die Kügelchen verbacken nicht so einfach, die Aktivkohle ist teilweise deutlich rauher und verhakt sich schneller ineinander.


    Bei Becken mit viel Schwebanteil und viel organischen Stoffen kann es teilweise innerhalb von Tagen verbacken und dann verliert das Granulat den größten Teil seiner Wirkung.

    Früher hat Triton auch eigene Filter gehabt, die wie die Zeolithfilter gebaut waren. Ein Griff mit langem Rohr half dabei, mit einem kurzen "Zupfer" das Granolat aufzulockern. Beim Magnetic System ist das durch eine Luftzuführ geregelt: man kann über eine Zeitschaltuhr das Ventil öffnen.


    Meist hat es aber ohne Probleme mit dem BM geklappt. Notfalls einmal kurz ausschalten und einmal auf den Kopf drehen, dann wieder hinstellen und anschalten, wenn es verbackt ist. Das ist natürlich nicht so schön wie beim Magnetic System, geht aber auch ab und zu.

  • Genau dieses zupfen mache ich einmal die Woche! Macht ja kein Aufwand. Auch wenn da noch nichts verbacken ist, es gibt immer ein paar Schwebeteilchen die sich dann lösen.

    Bin damit sehr zufrieden.


    Das Magnetic System würde mir auch zusagen. Leider ist dafür kein Platz:(

  • Den Knepo habe ich noch nicht probiert, sollte aber auch funktionieren. Nur solltest Du nicht das Versprechen glauben, dass man das Granulat in Schwebe halten kann. Die Pumpe ist nicht regelbar und verschiedene Granulatmedien haben ganz andere Dichten wie z.B. Al99 und Aktivkohle. Die Gefahr des Verbackens ist hier möglich.


    Ich wünschte mir nur, diese Hampelmänner würden die Höhe des Filters so setzen, dass man noch eine Abdeckung darüber setzen könnte. Ein Zentimeter weniger und es wäre möglich!!

  • Die Adeckung könnte doch einen Rahmen bekommen zur Erhöhung das sollte das kleinere Problem sein ! Is halt etwas bastelei..


    Ich stand auch vor der Entscheidung knepo oder bm!


    Bin froh das ich mir von einem guten Freund einen Durchlauffilter leihen durfte. Mit regelbarer Pumpe und wie die von Triton empfohlenen offenen Systeme!


    So kann ich auf geringster Stufe Rowa ganz sachte durchlaufen lassen und Al99 ein wenig stärker.

    Bin damit ausgesprochenen zufrieden.


    Grüße Ben

  • Am saubersten ist es immer, Kohle und Phospatadsorber zu trennen und getrennt zu durchströmen in zwei Filtern, dann kann man auch beides getrennt handhaben.


    Im Magnetic System ist das ganz pfiffig gelöst, weil hier die Kartuschen separat gefüllt werden können ohne die anderen zu beeinflussen.


    Der Unterschied zwischen Rowa und Al99 ist allerdings ziemlich hoch. Da lohnt sich eine regelbare Pumpe.

  • Sandy hast du dein Magnetic schon im einsatz ?

    Becken 1,30 x 0,60 x 0,60, Triton Version, Vectra M1, 2 x Tunze Sream 3, Bubble Magnus Curve 7, Magnetic System Filter, 2 x Next One fifty,AquaLight STO-02,Kamoer X4

  • Noch nicht, am Sonntag geht er in den Einsatz, wenn ich ihn in das Technikbecken des 500l-Beckens reinbekomme. Eigentlich vorgesehen ist er für das 800l-Becken. Was noch fehlt ist auch eine Feinfilterkartusche für den Rowa.

  • Bei der größe des Beckens wäre der magnetic sicher eine feine Sache!


    Bei kleineren Becken fehlt dafür nahezu immer der Platz.


    Tommy , ich würde dir in jedem Fall empfehlen ein System mit regelbarer Pumpe zu wählen. Sowie die Möglichkeit der sauberen Trennung der Medien. Kommt halt jetzt auf deine zur Verfügung stehenden Platzverhältnisse an!

  • Ich habe mir gerade mal Schablonen gebastelt für den Knepo Double 1,5 l . Der würde zwar in die Klarwasserkammer passen, dann bekomme ich aber die kleine regelbare tunze pumpe nicht mehr in der Kammer unter. Die Pumpe in die Kammer vom Abschäumer zu stellen macht wahrscheinlich weniger Sinn oder?

    Alternativ käme der BM Mini in frage aber hier ist glaube ich die Möglichkeit der sauberen Medientrennung nicht wirklich geben oder? Vg