• Einer der Beiden hat es leider nicht überlebt !


    Hab ein Ozon Gerät angeschlossen ohne wäre wahrscheinlich kein Besatz mehr da! Das kommt schnellstmöglich wieder weg.


    Mein Sechsstreifenlippfisch wurde leider zum Terroristen und so habe Ich, Ihn wieder zurückgebracht.

  • Der bleibt nicht alleine !


    Aber erst soll er sich mal komplett erholen, seine Floße ist auch noch nicht komlpett wieder nachgewachsen.


    Aktuell baut meine Gründel ein mehrstöckiges Wohnhaus oder es könnte auch ein Schloss sein.

    Dadurch ist fasst dauerhaft Sandsturm im Becken ich Filter dann ab und an über Fließ/Watte!


    Leider hält das natürlich nicht lange an, aber so ist es mir lieber. Seit dem habe Ich keine einzige Stelle mit cyanos entdecken können.

  • Guten Abend,


    Seit mittlerweile 4 Tagen ist meine Goniopora aus nicht ersichtlichen Gründen schwer beleidigt. Wasserwerte soweit Optimal, keine Beschädigungen oder Verletzungen. Sie fährt nur noch wenn überhaupt ganz wenig aus schaut aber noch sehr fit und gesund aus.


    Bisher war Sie noch nie länger als einen halben Tag eingefahren und das macht mich etwas stutzig.

  • Wie lange hast Du die Goni denn schon, wo steht sie (Licht, Strömung) und wie sind die Wasserwerte? Optimal für SPS heisst nicht optimal für Gonis.

    ICP-Analyse?

    Geht es um die rote Goni aus der Makroaufnahme? Die sind deutlich zickiger als etwa die grünen Goni, so wie ich sie habe. Die ist unverwüstlich.

  • Seit mitte September hab ich die Rote goni von anbeginn am selben Standort Wie auf dem Bild zu sehen!

    Ich hatte bis vor kurzem viel Cyanos die jetzt seit gut einer Woche so gut wie weg sind. Da hat sie auch nichts abbekommen.



    https://www.triton-lab.de/show…swertung-b/icp-oes/41854/

  • Huh, ob da ein Zusammenhang ist zwischen dem Verschwinden der Cyanos und dem Unwohlsein der Goni?


    Von wann ist die Analyse? Die meisten Werte sehen gut aus, nur dass Jod komplett fehlt, Barium recht hoch ist und die Nährstoffe sehr niedrig sind.


    Der Standort ist in Ordnung, relativ niedrig und leichte bis mittlere Strömung.

  • Die Analyse ist von Ende Januar!


    Jod dosiere ich nun erhöht nach. Barium ist durch ein Futtergranulat so stark erhöht das Ich nicht mehr nehme.


    Ich weiß eigentlich is die Analyse schon etwas her. Aber Ich bin selbst sehr sorgfälltig und meine Messergebnisse stimmen sehr genau mit den Analysen überein.


    Was wären denn optinale Werte für die Goniopora? Außer etwas höhere Nährstoffe.

  • Ich kann nicht meckern es läuft bestens. Auch meine Goniopora hat sich wieder zu meiner vollsten Zufriedenheit gemacht. Mangan und Molybdän waren Mangelware.


    Einziger Punkt den ich gerne verbessern möchte ist die Strömung:

    Gerade spiele ich mit dem Gedanken meine Technik etwas zu erweitern neue Strömungspumpen von Rossmont und einem Waver schwebt mir vor.


    Desweiteren wollte ich meine Beleuchtung über dem Hauptbecken selbst bauen. Aber ich spiele mit dem Gedanken eine Orphek Atlantic V4 Compakt drüber zu hängen.



    Meine Beleuchtung über dem Refugium hat den letzten schliff bekommen über das Ablegerbecken kann ich noch nicht viel sagen. Aber meine Drahtalgen wachsen so dermaßen das ich wirklich sehr Nitrat und Phosphat im Auge behalten muss.

  • Noch eine kleine Geschichte aus den letzten 2 Wochen.


    Als ich einen Reefplug aus dem Becken nehmen wollte worauf ich eine Ansammlung Kugelalgen entdeckt hatte viel mir der Plug aus der Hand und landete direkt auf meinem Freund Mitrakulix ^^


    Er dachte wohl das ich Ihn damit füttern wollte er began direkt die Kugelalgen restlos zu vertilgen. Da holte Ich direkt den 2ten Reefplug aus dem Ablegerabteil und reichte Ihm das leckere Essen. Er schreckte nicht zurück! futterte wirklich wie aus meiner Hand 8) da merkt man dann mal deutlich was das kleiner Tierchen für Kräfte hat.


    So geht das bald jeden 2-3 Tag. Mein kleiner neuer Freund sitzt dann immer an der selben Stelle wenn das Licht aus ist. Hab jetzt keine Ableger mehr worauf noch etwas sitzt, aber Drahtalgen mag er genau so gern davon habe ich ja reichlich.


    Ich habe schon versuche gestartet ein Video für euch davon zu machen leider noch nichts geworden !



    Im Schaubecken hatte ich schon sehr lange keine Kugeln mehr. Er ist wirklich sehr gründlich. Aber leider im Ablegerabteil geht es jetzt zwischen den Lochrasterplatten los da ärgert es mich besonders. Und da tummeln sich auch die Glasroßen.

    Jetzt habe ich schon überlegt ob ich die Lochrasterplatte einfach austausche.

    Die mit Kugeln und Glasroßen verseuchte trockne und nach 3 Monaten dann wieder tausche. Oder überleben das die Rößlein auch ?